Birke Küszter

Birke Küszter, Blick ins Atelier mit Kürbissen aus Papiermachée

Birke Küszter, geboren am 11.11.1970 in Hannover, studierte Visuelle Kommunikation
an der HbK Kassel.
1999 arbeitete sie mit Otto Rau am gestalterischen Gesamtkonzept des Wiener
Delikatessengeschäftes und Restaurants „ Meinl am Graben“ und schuf eine
Skulptur des „Meinlmohrens“.
2000 war sie Assistentin des Bühnenbildners Uwe Brückner für die Aufführung
der Zauberflöte am Gärtnerplatztheater in München. Seit 2003 lebt sie in Hamburg
und arbeitet als Künstlerin und Grafikerin. Sie baut Objekte aus Papiermaché
und Gips für Events und Fotostrecken.
Privat legt sie gerne Sammlungen aus Fundstücken an und wenn es ihre Zeit erlaubt
arbeitet sie mit Ton und Porzellan.
Derzeit malt sie barocke Arabesken auf blattvergoldete Tafeln für ein Goldkabinett
im Palais Bathyany, Wien.

Birke Küszter, Drache aus Papiermaché für die Autostadt Wolfsburg 2012

 

Birke Küszter, Bambi-Installation aus Papiermaché und Zeitungen für die Atelierausstellung 2011 im Amaldi

 

Birke Küszter, Gipsskulptur für das Winterevent 2010 in der Autostadt Wolfsburg

 

Merken

Merken